Was sind Medienscouts?

Medien im Alltag – Ein Motto, das allen Medienscouts in den letzten zwei Jahren sehr deutlich geworden ist. Medien machen Spaß, fast jeder nutzt sie täglich. Zugleich entstehen Fragen und Probleme, doch wer kann helfen? Bis vor einigen Jahren konnte unsere Schule darauf keine konkrete Antwort geben. Hier setzt die Schule nun mit dem Projekt „Medienscouts“ an!

Unser Ziel: Als Heranwachsende anderen Schülerinnen und Schülern von der fünften bis zur siebten Jahrgangsstufe als beratende und helfende Hand zur Seite zu stehen und Medien- sowie Beratungskompetenzen zu erwerben, sodass wir für Fragen rund um das Thema Medien zur Verfügung stehen. Wir sind zugleich Experten für digitale Medien und haben eine Ausbildung zum Medienscout absolviert. Ausgearbeitete Informationen werden in Projekttage gebündelt und in sogenannten „Workshops“ den Schülerinnen und Schülern näher gebracht.

Unser Konzept -  ganz individuell

Ein großer Vorteil des Projekts ist die „Nicht-Standardisierung“ der Lern- und Wiedergabemethoden. Dementsprechend ist unser Workshop ganz individuell für unsere Schülerinnen und Schüler erstellt worden. Ein Workshop sieht bei uns wie folgt aus: Eine Klasse verbringt einen Schultag mit sieben Medienscouts und einer Beratungslehrerin (Frau Edelhoff oder Frau Kraas). Jeder Medienscout ist Experte seines eigenen Themengebiets (CyberMobbing, Internet und Sicherheit, Handy, Wikipedia, Facebook, Computerspiele, Selbstdarstellungen im Internet). Abhängig von der Größe wird die Klasse dann in 4-er bzw. 5-er Gruppen aufgeteilt und den Stationen zugewiesen. Innerhalb der nächsten 30 Minuten stellt jeder Scout seine Station der jeweiligen Gruppe vor und informiert sie individuell, zum Beispiel durch mündliche Wiedergabe, Videos oder schriftliche Übungen zu dem Thema. Alle Materialien sammelt jedes Kind in einer Mappe, die zum Schluss mit nach Hause genommen wird, sodass alle die Möglichkeit haben, die erarbeiteten Informationen noch einmal nachzuschlagen.

Wir Medienscouts sind auch in der Lage, spezielle Workshops zu erstellen. Dies durften wir vor kurzer Zeit in der 5. Jahrgangsstufe unter Beweis stellen. Es wurde uns berichtet, dass Cyber-Mobbing ein Thema ist. Dazu erstellten wir einen individuellen Workshop, der die Probleme der Klasse aufgriff und zwei Schulstunden in Anspruch nahm. Die Durchführung verlief erfolgreich, was uns durch das positive Feedback der Klassenlehrer, aber auch der Klassensprecher und deren Vertreter, bestätigt wurde.

Erfahrungswerte durch unsere „Scouts“

„Ich finde das Projekt Medienscouts sehr ansprechend und höchst interessant, weil auch man selbst, als Medienscout, etwa aus den Erfahrungen der Kinder, lernen kann. Weiterhin denke ich, dass das Projekt sehr gut über die Probleme, die wir behandeln, aufklärt und zur Vorbeugung von zum Beispiel Cybermobbing führt. Auch kann man damit diese Probleme aktiv behandeln (siehe unser Einsatz in einer fünften Klasse). Außerdem macht es sehr oft Spaß mit den Kindern der Klasse 6 zusammenzuarbeiten, manchmal gibt es auch Kinder, die etwas lauter sind und bei denen man erst einmal für Ruhe sorgen muss, das ist der einzige anstrengende Punkt. Obwohl es am Anfang schwierig war, sich in die Rolle eines Medienscouts hineinzuversetzen und den Stationenablauf zu erarbeiten, habe ich mich ziemlich schnell in die Aufgaben eingefunden. Insgesamt würde ich sagen, dass es eine sehr gelungene und tolle Zeit war und es schön wäre, dieses Projekt weiter zu unterstützen. Ich hoffe, dass dieses Projekt noch viele Jahre bestehen bleibt.“

(Nico Stübke, 9c)

„Zwei Jahre Medienscout; zwei Jahre voller Erfahrungen für mich. Ich freue mich, dass ich dieses Projekt unterstützen darf. Es stellt für alle Beteiligten einen großen Aufwand dar, da ist außerschulisches Engagement gefragt. Die Arbeit im Team, auch klassenübergreifend, fand ich sehr interessant, man knüpfte neue Kontakte und konnte sich über gleiche Interessen austauschen. Das wir Teil einer Institution an unserer Schule waren, motivierte uns alle das Beste zu geben! Und das – so finde ich – haben wir in den letzten zwei Jahren sehr gut gemeistert! Ich freue mich anderen Schülerinnen und Schülern durch meine Ausbildung neue Dinge erklärt haben zu können und ihnen auch in Problemfragen weitergeholfen zu haben. Desto mehr freue ich mich auch, in der Oberstufe weiterhin eine besondere Möglichkeit zu haben, den Medienscouts als unterstützende und beratende Hand zur Seite zu stehen und weiterhin bei diesem Projekt, auf eine etwas andere Art und Weise mitzuwirken.“

(Dennis Kolodziej, 9c)

 Wer sind die Medienscouts an unserer Schule?

  • Lara Carius & Lucca-Marie Mitchell: Ansprechpartnerin rund um das Thema Handy
  • Lennart Düe & Jonathan Henke: Ansprechpartner im Bereich WhatsApp und Facebook
  • Vivienne Sophia Becker & Julia Schulte-Fabry: Ansprechpartnerin für Suchmaschinen, vor allem Wikipedia
  • Justin Knappe & Matthias Dartmann: Ansprechpartner im Themengebiet Cyber-Mobbing
  • Jmax Engelhardt & Lukas Kriegel: Ansprechpartner rund um das Feld Computerspiele
  • Sophia Bücker & Nicola Börsken: Ansprechpartner für Selbstdarstellungen im Internet
  • Marie Moneke, Paul Jähnchen & Fabio Wahrer: Ansprechpartner für die Themengebiete Internet und Sicherheit

Was passiert die nächsten Jahre?

Durch den großen Erfolg, den die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und wir dem Projekt zuschreiben, wird das Projekt weiterhin gefördert. Geplant ist in den kommenden Schuljahren eine Ausbildung weiterer Medienscouts, um die fehlenden Unterrichtsstunden so gering wie möglich zu halten. Außerdem werden weitere aktuelle Medienpunkte rund um die Themengebiete WhatsApp, Sexting, Cyber-Mobbing verstärkt ausgearbeitet.

Ansprechmöglichkeiten

Die Medienscouts sind am Hauptstandort im Raum A 0.01 von Montag bis Donnerstag in der ersten und zweiten großen Pause vertreten. Dadurch dass wir uns den Raum mit den Beratungslehrerinnen teilen, kann es sein, dass der Raum nicht immer besetzt ist.

Direkte Ansprechpartner

  • Frau Edelhoff (Beratungslehrerin)
  • Frau Kraas (Beratungslehrerin)
  • Dennis Kolodziej (Medienscout, Beratungsschüler)
   

Newsticker  

-------
   

Mensa-Cafeteria-Zugang  

Login-Mensa

Durch den Klick auf den Link öffnet sich ein separates Zugangsfenster.

 Anleitung für die Bedienung

   

Jahreskalender